Vertragsprüfung durch
erfahrene Anwälte

Sie erhalten eine individuelle Offerte für die Vertragsprüfung zum Fixpreis CHF 590.- inkl. MwSt.

Anfrage starten Download Icon
4.8
Star IconStar IconStar IconStar IconStar Icon
Sterne vergeben unsere Kunden unserem Service und AnwältenGoogle Logo
  • Check IconTransparenter Fixpreis
  • Check IconErfahrene Spezialisten
  • Check IconÜber 15'000 zufriedene Kunden

Verträge sind die Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Stellen Sie sicher, dass der Vertrag Absichten und Erwartungen korrekt widerspiegelt, vermeiden Sie böse Überraschungen, wenn es in der Zukunft zu Meinungsverschiedenheiten kommen sollte und verstehen Sie den Marktstandard für die spezifische Art der Transaktion.

Ein ausgewiesener Experte prüft den Vertrag eingehend und erstellt einen umfassenden "Red-Flag"-Bericht inklusive Tipps für die Optimierung.

Über das Paket

Eine Vertragsprüfung empfielt sich immer, wenn der Abschluss eines wichtigen Vertrags oder Vertragsverhandlungen bevorsteht. 

Zielgruppe

Das Paket ist für alle Unternehmen geeignet die kurz vor dem Abschluss eines wichtigen Vertrags stehen und selbst keinen juristischen Hintergrund oder keine vertiefte Expertise in der Vertragsprüfung haben. Hier ist es besonders ratsam, den Vertrag von einem Rechtsexperten auf die Bedingungen hin überprüfen zu lassen, Risiken zu mindern und Chancen zu maximieren.

Prozess und Dauer

Die Vertragsprüfung kann von einem Anwalt oder Anwältin innerhalb eines Arbeitstages durchgeführt werden. Sie können im Formular eine Frist angeben, bis wann der Vertrag geprüft werden soll.

Leistung

  • Red-Flag Bericht über die kritischsten Vertragsklauseln mit Farbcodierung, sowie eine Gesamtbewertung des Vertrags (z.B. "typischer Vertrag für diese Art von Transaktion, leicht anbieterfreundlich").
  • Bei einfachen Verträgen integrieren wir konkrete Vorschläge für Formulierungsänderungen.
  • Bei sehr komplexen Verträgen geben wir eine klare Empfehlung für die nächsten Schritte (z.B. "fordern Sie eine ausgewogenere IP-Rechte- und Haftungsklausel, da sie ein hohes Risiko für Ihr Unternehmen darstellen und neu verhandelt werden müssen").
  • Bei jeder Vertragsprüfung ist ein Gespräch mit dem prüfenden Rechtsberater mitenthalten, um auf einzelne Punkte eingehen zu können und offene Fragen zu beantworten.

Preis

Fixpreis CHF 590.- inkl. MwSt.

Sie erhalten eine individuelle Offerte für die Vertragsprüfung. Haben Sie spezielle Wünsche oder Umstände die berücksichtigt werden sollen? Erwähnen Sie diese im Freitext im Anfrageformular.

Unverbindliche Offerte einholen

Hast Du Fragen?

Ich berate dich gerne persönlich dabei, sicherzustellen, dass dein Unternehmen rechtlich optimal aufgestellt ist.

 

 

Dominic Rogger

Rechtsanwalt, lic. iur. LL.M. 

Kostenloses Gespräch buchen Download Icon

Was muss ich über Verträge wissen?

- Die sogenannten ’essentialia negotii’, d.h. klare Beschreibung der Leistung und Gegenleistung

- Art des Vertrags (z.B. Auftrag oder Werkvertrag) und gesetzlich zwingende Bestimmungen

- Kündigungsrechte und -fristen

- Rechtsfolgen bei Schlecht- oder Nichterfüllung und Haftung

Für die allermeisten Geschäfte in der Schweiz gilt die sogenannte Formfreiheit. Das heisst der Vertrag könnte auch mündlich abgeschlossen werden. Wir empfehlen jedoch immer zumindest eine digitale Signatur über z.B. Skribble oder DocuSign.

 

Achtung, gewisse Geschäfte, wie z.B. Abtretungen, bedürfen zwingend der Schriftform, d.h. die Verträge müssen handschriftlich unterzeichnet sein.

Es empfiehlt sich ein gutes Dokumentenmanagement-System, mit welchem man die Verträge verwalten und ablegen kann. Zudem sollte auch das Original immer sicher aufbewahrt werden.

 

Die gute Organisation der zudem einen wichtigen Einfluss in der Verhandlung mit Käufern oder Investoren haben.

Grundsätzlich solange, wie sie in Kraft sind sowie und für mindestens 10 Jahre darüber hinaus (gewisse Dokumente sogar länger).

Dies kann grundsätzlich im Vertrag frei geregelt werden (sofern keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen Anwendung finden). Bestimmt der Vertrag eine Kündigungsfrist, die gegen zwingende gesetzliche Bestimmungen verstösst, finden die gesetzlichen Fristen Anwendung (bestimmt z.B. der Arbeitsvertrag eine Kündigungsfrist von einem Tag nach Ablauf der Probezeit, ist diese unbeachtlich und das gesetzliche Minimum von einem Monat im ersten Dienstjahr findet Anwendung). Finden sich im Vertrag keine Regelungen, ist zu prüfen, ob es dispositive (nicht zwingende) gesetzliche Vorschriften gibt.

 

Letztlich ist bei einem Vertrag mit sehr langer Laufzeit oder übermässig langen Kündigungsfristen immer zu prüfen, ob nicht ein Fall der sogenannten übermässigen Bindung vorliegt.

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren