Rechtsanwalt für
Erbrecht gesucht?

Offerten vergleichen und den passenden Anwalt für Erbrecht finden

1. Fall schildern

Schildern Sie Ihr Anliegen und übermitteln Sie dafür wichtige Dokumente und Fristen

2. Offerten vergleichen

Sie erhalten bis zu drei Offerten zum Vergleich – von Anwälten, die für Ihren Fall qualifiziert sind

3. Anwalt engagieren

Beginnen Sie die Zusammenarbeit, indem Sie die Offerte annehmen und kommunizieren Sie fortan direkt über die Plattform

Anwalt für Erbrecht: Professionelle Unterstützung bei Fragen rund um die Vermögensnachfolge

Das Gesetz nennt jedoch Schranken, an die der Erblasser gebunden ist. So sind beispielsweise die Pflichtteile der gesetzlichen Erben zu beachten. Enge rechtliche Vorgaben gelten auch für die Enterbung. Ein Anwalt für Erbrecht kennt die besonderen Anforderungen des Erbrechts. Einfühlsam und verständlich beantwortet er Ihnen all Ihre Fragen zur Nachlassplanung und zur Vermögensnachfolge.

Ein Anwalt für Erbrecht hilft Ihnen bei der Ausarbeitung eines Erbvertrags oder Testaments. Der erfahrene Spezialist sorgt dafür, dass Ihnen in dieser emotionalen und persönlichen Angelegenheit keine Fehler unterlaufen. So beugt er Streitigkeiten vor und stellt sicher, dass Ihrem letzten Willen entsprochen wird.Sie fühlen sich beim Erbe übergangen? Es zeigen sich Unstimmigkeiten innerhalb der Erbengemeinschaft? Auch in diesen Fällen ist ein Anwalt für Erbrecht der richtige Ansprechpartner. Mit GetYourLawyer finden Sie den Experten, der zur Klärung Ihres Anliegens am besten geeignet ist.

Das Urteil unserer Kunden auf Google

5.0

Kompetente Beratung, super gute Plattform. Freundliche Mitarbeiter. Alles perfekt gelaufen, vielen Dank.

PrivatkundeDaniel Kistler

5.0

Das Start-up Legal-Paket bot uns von Anfang an Transparenz und alle Leistungen zu einem Festpreis. Mein Anwalt konnte uns mit seinem Wissen und seiner Kompetenz sehr gut durch diese Phase führen. Ich kann dieses Angebot jedem Unternehmer sehr empfehlen.

Business KundeErik Emanuelsson, Founder & CEO lagom+

5.0

Schnelle, perfekte Weiterleitung, mein Anliegen wurde an den perfekten Rechtsanwalt weitergeleitet. Alles sehr übersichtlich.

PrivatkundeThomas Wild

5.0

Ich musste kurzfristig einen Arbeitsvertrag prüfen und bin so auf das Rechtspaket Vertragsprüfung gestossen. Ich würde jederzeit wieder dieses Rechtspaket kaufen und kann den unkomplizierten und schnellen Ablauf sehr weiterempfehlen.

Business KundeRobert Berke, Head of Research BeProp

Häufig gestellte Fragen zum Erbrecht

Was kostet ein Erbrechtsanwalt?

In der Regel verlangt eine Anwältin, ein Anwalt für Erbrecht zwischen 250 und 450 Franken pro Stunde. Bei GetYourLawyer können Sie je nach Fall ein Kostendach vereinbaren, sodass Sie zu jeder Zeit die Kosten im Griff haben. Sind Sie nicht in der Lage, die Gerichts- und Anwaltskosten selbst zu berappen, kann Ihr Anwalt für Sie beim Gericht die unentgeltliche Prozessführung und Rechtsvertretung beantragen.

Was ist der Pflichtteil im Schweizer Erbrecht?

Der Pflichtteil ist der Teil Ihres Nachlasses, über den Sie nicht nach Belieben verfügen dürfen, weil er von Gesetzes wegen für gewisse Erben reserviert ist. Pflichtteilsgeschützt sind im Schweizer Erbrecht die Nachkommen (Kinder, Enkel), der Ehepartner oder die eingetragene Partnerin sowie die Eltern. Soll ein pflichtteilsgeschützter Erbe auf seinen Pflichtteil verzichten, braucht es dazu einen Erbvertrag. Eine Gesetzesrevision, die aktuell im Parlament beraten wird, sieht vor, die Pflichtteile der Nachkommen und Partner zu reduzieren und denjenigen der Eltern ganz zu streichen.

Wer muss in der Schweiz Erbschaftssteuern bezahlen?

Mit der Erbschaftssteuer kann der Vermögensübergang von Todes wegen auf Stufe Kanton und Gemeinde besteuert werden. Eine eidgenössische Erbschaftssteuer gibt es nicht. Die Erbschaftssteuer ist vom Erben zu entrichten, der den Nachlass übernimmt. Die Höhe bestimmt sich aufgrund des Wertes des übertragenen Vermögens.

In der Regel sind Ehegatten und Personen in eingetragener Partnerschaft sowie Nachkommen, Stief- und Pflegekinder steuerbefreit. Wird eine Erbschaftssteuer erhoben, ist die Höhe meist abhängig von der Höhe des geerbten Vermögens sowie vom Verwandtschaftsgrad zwischen dem Erben und der verstorbenen Person. Je näher verwandt, desto geringer der Steuersatz. Auch für Konkubinatspartner und Lebensgefährtinnen gilt in vielen Kantonen ein tieferer Steuersatz.

Wer erbt wie viel ohne Testament?

Wenn ein Erblasser weder ein Testament noch einen Erbvertrag verfasst hat, bestimmt das Gesetz die Anteile der Erben. Wie hoch diese Anteile sind, hängt davon ab, wer zum Kreis der Erben gehört. Jeder Erbe kann auf seinem Erbteil bestehen. Er muss aber nicht. Falls er sich mit weniger zufrieden gibt oder sich die ganze Erbengemeinschaft für eine andere Aufteilung entscheidet, ersetzt dies die gesetzliche Aufteilung.

Wie finden Patchworkfamilien eine gerechte Lösung?

Das Erbrecht ist auf die traditionelle Familie ausgerichtet: Wer verheiratet ist und Kinder hat, ist mit den gesetzlichen Regeln gut bedient und benötigt höchstens ein einfaches Testament, um den Ehepartner bestmöglich zu begünstigen. Anders ist die Situation, wenn Sie und Ihr Partner, Ihre Partnerin mit Kindern aus früheren Beziehungen in einer Patchworkfamilie leben. Um hier eine Lösung zu finden, die allen gerecht wird, benötigen Sie einen Erbvertrag, der genau auf die Konstellation in Ihrer Familie zugeschnitten ist. Lassen Sie sich unbedingt rechtlich beraten.

So geht Rechtsberatung heute – einfach, sicher, transparent

Sie finden hier kostenlos ohne aufwendige Recherche die richtige Anwältin oder den richtigen Anwalt für Erbrecht.

  1. Anfrage platzieren
  2. Offerten vergleichen
  3. Zusammenarbeit starten
  4. Kosten überwachen
Anfrage starten