Ratgeber
Grundlagen
Anwalt für Familienrecht finden

Wie Sie einen guten Anwalt für Familienrecht finden

Das Familienrecht ist eines der bedeutsamsten Elemente des Privatrechts. Es beschäftigt sich mit einem sehr emotionalen und wichtigen Bereich: dem Zusammenleben in einer Ehe oder Familie. Alle in diesem Zusammenhang stehenden Angelegenheiten werden durch die im zweiten Teil des Schweizerischen Zivilgesetzbuches verankerten Vorschriften (Art. 90 bis 456 ZGB) geregelt. Sie bilden die juristische Grundlage für zwischenmenschliche Beziehungen.

Dabei beschränkt sich das Familienrecht jedoch auf bestimmte Aspekte. Neben dem Ehe- und Scheidungsrecht hat es das Kindsrecht und das Vormundschafts- beziehungsweise Erwachsenenschutzrecht zum Gegenstand. Es ist von Bedeutung, wenn der Partner zum Gegner wird, eine Trennung bevorsteht, der Hausrat verteilt und die Versorgung der Kinder sichergestellt werden muss. Das sind sensible Fragen, die einer einfühlsamen und kompetenten Beratung bedürfen.

Welche Vorteile hat die Einbeziehung eines Anwalts?

Das Familienrecht ist ein ausgesprochen emotionaler Rechtsbereich. Die Regelung entsprechender Angelegenheiten empfinden die betroffenen Parteien häufig als belastend und unangenehm – vor allem dann, wenn es auch um die Interessen von Kindern geht. Sie leiden besonders unter einer Trennung. Die Mandatierung eines kompetenten Anwalts für Familienrecht trägt dazu bei, faire Entscheidungen für alle Beteiligten zu treffen.

Was macht ein Anwalt für Familienrecht?

Ein Anwalt für Familienrecht bringt das nötige Wissen mit, um Sie mit detaillierten Informationen zu Ihrem persönlichen Anliegen zu versorgen. Als spezialisierter Experte widmet er sich kompetent Ihrem rechtlichen Problem. Er berät Sie zum Ehevertrag, begleitet Sie durch die Scheidung, klärt Unterhaltspflichten und steht Ihnen in allen familienrechtlichen Fragen zur Seite – sowohl gerichtlich als auch aussergerichtlich.

Zu den typischen Aufgaben eines Anwalts für Familienrecht zählen unter anderem:

  • die Erstellung und Prüfung von Eheverträgen,
  • die Erstellung und Prüfung von Trennungsvereinbarungen,
  • die Einreichung der Scheidungsklage,
  • die anwaltliche Vertretung im Scheidungsverfahren,
  • die Berechnung des Unterhalts und
  • die Regelung des Versorgungsausgleichs.

Um eine endgültige Zerrüttung der familiären Beziehungen zu vermeiden, stehen einvernehmliche Lösungen im Familienrecht immer im Vordergrund. Viele Anwälte für Familienrecht treten deshalb auch als Mediatoren in Erscheinung. Als unabhängige dritte Person versuchen sie, die Wogen ausserhalb des Gerichtssaals zu glätten. Sie begleiten die Parteien bei dem konstruktiven Versuch, eine gemeinschaftliche und faire Lösung auszuarbeiten. 

Was zeichnet einen guten Anwalt für Familienrecht aus?

Die Lösung komplexer Sachverhalte setzt eine gewisse Kompetenz voraus. Doch fachliche Qualifikation ist nicht alles: Eine wichtige Rolle spielt auch die Chemie, die zwischen Anwalt und Rechtssuchendem herrscht. Denn nur dann, wenn Sie sich wohlfühlen, kann ein vertrauensvolles Verhältnis entstehen. Das wiederum erleichtert es Ihnen, Ihre privaten Lebensverhältnisse offenzulegen. Damit bildet es die Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Ein guter Anwalt für Familienrecht bringt neben einer fundierten Ausbildung genug Berufserfahrung mit. Er zeigt Engagement, ist loyal, hört Ihnen zu und nimmt sich Zeit für Ihre Angelegenheiten. Auch zur Auseinandersetzung mit Details ist er bereit. Seine Arbeitsweise ist durch strategisches Denkvermögen und taktisches Verhalten geprägt.

So finden Sie einen guten Anwalt für Familienrecht

Anwälte für Familienrecht gibt es viele. Um einen Advokaten zu finden, der optimal zu Ihnen und Ihrem Anliegen passt, sollten Sie im Vorfeld der Mandatierung auf diverse Merkmale achten. Grundsätzlich können sich Empfehlungen von Bekannten und Freunden als hilfreich erweisen. Doch auch andere Faktoren erleichtern die Auswahl. Informieren Sie sich umfassend und hören Sie auf Ihren Bauch.

Achten Sie auf die fachliche Kompetenz

Rechtsanwälte eignen sich im Rahmen ihres juristischen Studiums umfassende Kenntnisse in vielen Rechtsbereichen an. Nach bestandener Prüfung sind sie in der Lage, die verschiedensten rechtlichen Fragestellungen zu bearbeiten – auch solche des Familienrechts. Das anwendbare Gesetz ist jedoch komplex. Entsprechende Fälle werden schnell kompliziert. Hier sind spezialisierte Fachanwälte möglicherweise der bessere Ansprechpartner. Doch auch ohne Titel können Anwälte ausserordentlich gut sein.

Fachanwälte sind Advokaten, die einen zusätzlichen Kurs besucht und ihre besonderen theoretischen Kenntnisse in mehreren schriftlichen Prüfungen unter Beweis gestellt haben. Sie können zahlreiche praktische Erfahrungen innerhalb und ausserhalb des Gerichtssaals nachweisen und bilden sich in ihrem Rechtsgebiet regelmässig fort. Fachanwälte sind selbst mit besonderen Zusammenhängen vertraut und wissen genau, wie Gespräche und Verhandlungen bestmöglich vorzubereiten sind. 

Legen Sie Wert auf Ehrlichkeit und Offenheit

Ein guter Anwalt für Familienrecht macht keine leeren Versprechen: Er kann Ihnen den endgültigen Ausgang Ihres Falls schlicht nicht garantieren, da er von verschiedenen Faktoren abhängig ist. Werden dennoch entsprechende Aussagen getroffen, sollten Sie daher grundsätzlich Vorsicht walten lassen. Verheissungsvolle Aussichten schrauben die Erwartungen hoch – und ziehen nicht selten eine herbe Enttäuschung nach sich.

Seriöse Advokaten begegnen Ihnen mit Ehrlichkeit und Offenheit. Sie wecken keine falschen Hoffnungen, sondern setzen sich intensiv mit Ihrer individuellen Situation auseinander. Ihre Aufmerksamkeit widmen sie Beweismitteln, Fakten und Gesetzen. Auf dieser soliden Grundlage arbeiten sie schliesslich eine gut durchdachte und vernünftige Lösung für Ihr individuelles Anliegen aus. 

Bestehen Sie auf verständliche Erklärungen

Das Familienrecht ist eine komplexe Materie. Die hier verwendeten Fachbegriffe sind für Laien oftmals nur schwer zu verstehen. Hieraus kann eine gewaltige Unsicherheit resultieren. Ein guter Anwalt für Familienrecht hilft Ihnen dabei, Sachverhalte und Strukturen zu begreifen. Er erklärt Ihnen, was für Ihren Fall wichtig ist und welche Schritte er plant. Zur Beantwortung Ihrer Fragen nimmt er sich genügend Zeit.

Bestehen dennoch Unklarheiten, dürfen Sie weiter nachhaken. Scheuen Sie sich nicht, um detaillierte Ausführungen zu bitten. Ein guter Anwalt für Familienrecht begegnet Ihnen mit Geduld. Haben Sie das Gefühl, mit Ihren Rückfragen zu stören, sollten Sie von einer Mandatierung absehen und sich nach einem anderen Advokaten suchen. Dabei hilft Ihnen die Plattform GetYourLawyer.

Hinterfragen Sie Prioritäten

Ihr Anliegen betrifft auch Kinder? Dann sollte sich nicht nur Ihr Handeln, sondern auch das Vorgehen des Anwalts an deren Wohlergehen orientieren. Ein guter Anwalt für Familienrecht weiss um die besonderen Bedürfnisse des Nachwuchses. Er stellt sie ins Zentrum all seiner Überlegungen und versucht, die Kinder vor den Auswirkungen der elterlichen Auseinandersetzung zu schützen.

Überprüfen Sie die telefonische Erreichbarkeit

Ein Anwalt mag noch so gut sein: Ist er telefonisch nicht oder zumindest nur schwer zu erreichen, kann das ganz schön frustrierend sein. Haben Sie einen Rechtsbeistand gefunden, der Sie mit seinen Fähigkeiten überzeugt und Ihnen ein gutes Gefühl vermittelt, fragen Sie ihn daher ruhig schon im Rahmen der Erstberatung nach der geplanten Art der Kommunikation. 

Ist ein Rechtsanwalt zur Übermittlung seiner Mobilfunknummer bereit, sollten sich mögliche Rückfragen deutlich leichter klären lassen. Das spart Nerven und Zeit. Sie fühlen sich gut beraten und ernst genommen.

Informieren Sie sich über anfallende Kosten

Wird ein Anwalt für Sie tätig, müssen Sie ihn selbstverständlich für seine Dienste bezahlen. Die damit verbundenen Kosten fallen unterschiedlich hoch aus. Sie richten sich an verschiedenen Grundlagen aus: Während einige Rechtsbeistände auf der Basis einer pauschalen Vergütung arbeiten, rechnen andere Advokaten nach Stunden oder Verfahrenswert ab. Grundsätzlich empfiehlt es sich, entsprechende Absprachen schon im Vorfeld zu treffen.

Rechnet ein Anwalt für Familienrecht nach Stunden ab, sollten Sie sich genau darüber informieren, wie hoch der Stundensatz ist und welche Leistungen zur Wahrung Ihrer Interessen tatsächlich vorzunehmen sind. Auf diese Weise können Sie sich zumindest einen groben Eindruck vom Umfang des erforderlichen Arbeitsaufwands verschaffen. Einfacher ist es, wenn Sie mit dem Anwalt eine Pauschalvergütung vereinbaren. 

Die Pauschalvergütung hat einen wesentlichen Vorteil: Sie wissen vom ersten Moment an, welchen Betrag Sie zahlen müssen. Im Ergebnis ist sie oftmals günstiger als eine Honorarvereinbarung nach Stunden. Soll für die Abrechnung der Verfahrenswert herangezogen werden, lassen sich die Kosten eines Rechtsbeistandes nur schwer einschätzen. Genaue Zahlen beziffert erst die nach Abschluss des Falles erstellte Schlussrechnung. Das gibt wenig Planungssicherheit.

Eine gute Vernetzung kann von Vorteil sein

Ein guter Anwalt für Familienrecht strebt in der Regel eine aussergerichtliche Einigung an. Hierauf lassen sich die betroffenen Parteien allerdings nicht immer ein. Ist der eigene Rechtsbeistand gut vernetzt, können die Erfolgsaussichten steigen: Er arbeitet in der Region und kennt daher nicht nur andere Anwälte, sondern auch Richter. Den Advokaten der Gegenseite kann er somit gut einschätzen.

Anwältin oder Anwalt: Macht das einen Unterschied?

Vielen Menschen ist es egal, ob ihr Rechtsbeistand eine Frau oder ein Mann ist. Sie setzen auf die fachliche Qualifikation und machen eine Mandatierung vor allem von der Sympathie abhängig. Es gibt aber auch Personen, die sich lieber von einer Advokatin beraten lassen oder einen männlichen Anwalt bevorzugen. Gilt das auch für Sie, ist das völlig in Ordnung.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang nämlich nur, dass Sie Ihrem Anwalt für Familienrecht vertrauen und sich mit der Entscheidung wohlfühlen. Lassen Sie sich von Ihrem Instinkt leiten. Beachten Sie dabei, dass das Geschlecht des Rechtsbeistandes keine Überlegenheit bedeutet. Den entscheidenden Unterschied machen hier Erfahrung und Spezialisierung.

Anwaltssuche mit GetYourLawyer: einfach, schnell und sicher 

Einen qualifizierten Anwalt für Familienrecht zu finden, ist nicht einfach. Die Suche kann sich schwierig gestalten und sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Jeder Advokat weist unterschiedliche Erfahrungen, Kompetenzen und Schwerpunkte auf. GetYourLawyer unterstützt Sie dabei, den passenden Anwalt für Ihre rechtlichen Fragen ausfindig zu machen. 

Als kompetenter Ansprechpartner für die Anwaltsberatung steht Ihnen die Plattform von der Anwaltssuche bis hin zur Schlussrechnung zur Seite. Sie bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr persönliches Anliegen zu schildern und eine entsprechende Anfrage zu übermitteln. Die in diesem Zusammenhang zur Verfügung gestellten Informationen behandelt GetYourLawyer selbstverständlich streng vertraulich.

Haben Sie den Sachverhalt dargestellt, können Sie schon bald mit den Offerten von bis zu drei Anwälten rechnen. GetYourLawyer bringt Sie dabei stets mit den Juristen zusammen, die zur Klärung Ihrer Angelegenheiten am besten qualifiziert sind. Vergleichen Sie die erhaltenen Offerten und kontaktieren Sie die jeweiligen Rechtsanwälte für einen persönlichen Austausch über E-Mail, Telefon oder Messenger.

Das persönliche Gespräch als Basis für die Entscheidung

In das erste Gespräch mit einem Anwalt sollten Sie nicht unvorbereitet gehen. Formulieren Sie alle Fragen, die für Ihre Entscheidung von Bedeutung sind: Seit wann praktizieren Sie im Bereich des Familienrechts? Üben Sie Ihre Tätigkeit auch in anderen Rechtsgebieten aus? Wie viele Fälle haben Sie bereits begleitet? Auf welcher Basis rechnen Sie Ihre Leistungen ab? 

Die Antworten auf diese und andere Fragen zeigen schnell, ob die Einstellung des Anwalts zu Ihren Vorstellungen passt und Sie mit ihm über Ihre familienrechtlichen Angelegenheiten sprechen möchten. Hören Sie bei der Wahl des Rechtsbeistandes auf Ihr Bauchgefühl: Zur Mandatierung sind Sie nicht verpflichtet. Fühlen Sie sich nicht gut aufgehoben, können Sie sich problemlos einem anderen Advokaten zuwenden.

 

Jetzt kostenlose Anfrage starten